Die Sprache des Rechts: Recht verstehen : Verständlichkeit, Missverständlichkeit und Unverständlichkeit von Recht

Front Cover
Kent D. Lerch
Walter de Gruyter, 2004 - Language Arts & Disciplines - 466 pages
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
This volume presents a collection of systematically linked contributions by expert linguists, lawyers, and writers on the problems of understanding legal language, on the methodology of empirically measuring the comprehensibility of texts, and on the opportunities for transdisciplinary co-operation between lawyers and linguists.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

MATTHIAS BELTZ Mehr Literatur wagen
1
RALPH CHRISTENSEN Die Verständlichkeit des Rechts
21
GÉRARD CORNU Compréhension ou incompréhension du droit?
63
HANS MAGNUS ENZENSBERGER Von den Vorzügen
83
PETER GOODRICH Grammatology in America
139
PETER HÄBERLE Das Verständnis des Rechts als Problem
155
MAXIMILIAN HERBERGER Die Rede von der Verständlichkeit
185
RAINER MARIA KIESOW Verständnis des Rechts
193
LERCH Verständlichkeit als Pflicht?
234
MARKUS NUSSBAUMER Von Schwärmern und Skeptikern
285
REGINA OGOREK Ich kenne das Reglement nicht habe
297
HUBERT ROTTLEUTHNER Hat Dreher gedreht?
307
CHRISTIAN F G SCHENDERA Die Verständlichkeit
321
HANSPETER SCHWINTOWSKI Sprachwissenschaftliche Kriterien
375
THOMASMICHAEL SEIBERT Wie verständlich
387
DIETER SIMON Rechtsverständlichkeit
405

WOLFHAGEN KRAUTH Systeme verstehen Systeme
205
VALÉRIE LASSERREKIESOW Die Theorie der drei Fiktionen
213
LERCH Gesetze als Gemeingut aller
225
ALESSANDRO SOMMA Es gibt keine Lösung
429
UWE WESEL Selbstverständlich
455
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information